Zu besuch beim Retro-Spiele-Club

Zu besuch beim Retro-Spiele-Club

13. März 2020 0 Von die2nerdis

Als ich bei Facebook durch die Veranstaltungen gescrollt habe, ist mir dort etwas aufgefallen was sofort meine ganze Aufmerksamkeit bekommen hat, und zwar der Offene Spieleabend vom Retro-Spiele-Club.

Ich musste Sookie gar nicht lange überreden, denn sie war auch gleich Feuer und Flamme, sie liebt Retro genauso wie ich. Also Voranmeldung per Mail raus und zack wir waren angemeldet.

Der Retro-Spiele-Club hat immer Donnerstags von 18Uhr – 22Uhr für Besucher offen. Eintritt kostet 15€ was echt klar geht, da die alte Technik ja auch bezahlt werden muss. Als wir ankamen, wurden wie sehr herzlich empfangen. Wir waren überwältigt von der Anzahl an Spielen und Konsolen die dort stehen und auch noch lauffähig sind, denn man kann dort alle Konsolen ausprobieren, das ist echt der “Hammer” 😉

Die Inhaber Robin und Patrick sind sehr Sympatisch, sodass wir gleich ins Gespräch gekommen sind und uns über die Retro Konsolen und Spiele unterhalten haben. Die beiden haben uns in der Location rumgeführt und uns alles erklärt wo wir was finden. Jeder bekommt am Eingang einen Kopfhörer den man beim zocken aufsetzten kann damit man die Spielemusik hört und nicht alles durcheinander läuft was echt nervend wäre. Das Konzept nennt sich “Silentgaming”.

Es gibt dort für kleines Geld auch etwas zum Trinken zu kaufen, was man aber aus Rücksicht nicht mit an die Plätze nehmen darf, aber das sollte jedem klar sein.

Man kann dort an C64, Amiga, Retro-PC, Konsolen wie GameBoy, NES, SNES, N64, Gamecube, XBOX, Playstation, Dreamcast, Sega Saturn, Sega MegaDrive bis hin zu kleinen PC-Netzwerken spielen. Sogar die beliebte PC-Engine ist dort spielbar. Wir haben in einen kleinen Runde an den Retro PC´s Unreal Tournament gespielt und es hat echt sehr viel Spaß gemacht.

Wenn man auf Retro steht wird man aus dem schwärmen gar nicht mehr rauskommen, ich hätte am liebsten alles gespielt was ich kannte dafür langte aber die Zeit leider nicht aus. Die Atmosphäre ist sehr angenehm, sodass ein Wohlfühlfaktor garantiert ist. Man trifft dort “Gleichgesinnte” mit denen man ganz schnell ins Gespräch kommt und in Erinnerungen schwelgt.

Was für einige sehr Interessant sein mag ist das man die Location mieten kann, z.B. für Geburtstage, Junggesellenabschiede , Firmen Feiern und vieles mehr. Preise dafür gibt es auf Anfrage.

events@com-illusion.de oder telefonisch unter 0177/7224633

Retrokompott der Retro Podcast

Es gibt für Retrofans auch noch einen Podcast von den beiden, der sehr angenehm zu hören ist. Dort werden Spiele vorgestellt, was sehr cool ist denn so lernt man noch was “altes” kennen was man bis dato noch nicht gespielt hat.

Hier der Link dazu: http://www.retrokompott.de Und bei Spotify gibt es den natürlich auch: https://open.spotify.com/show/45nWQGxswrdqv50YV5s5MM?si=yaWwVEpuQAeMJ2cPVc3qIA

copyright by retrokompott

Klar haben wir es uns nicht nehmen lassen ein kleines Interview mit den beiden zu führen.


Wie lange gibt es den Laden schon?

In Hamburg Horn ca. seit einem halben Jahr, aber als Firma sind wir schon seit den 90ern aktiv, sonst hätten wir nicht die Menge an Spielen und Konsolen.

Wie ist die Ausstellung entstanden?

Angefangen hat alles mit einem An- und Verkauf Geschäft, da war dass alles was wir jetzt haben noch nicht Retro. Irgendwann kam uns die Idee einen Podcast zu machen über die alte Zeit. Es war aber eigentlich als Gag gedacht „wenn wir 100 Hörer in einem Jahr haben sind wir glücklich“ aber die 100 Hörer hatten wir nach einer Woche. Da ist uns klar geworden das die Retroschiene doch sehr beliebt ist, denn der Podcast hatte schnell weit über 1000 Hörer. Das fanden wir so interessant, dass wir gesagt haben man kann ja den Leuten die Konsolen und Spiele wieder näherbringen. Also ist aus dem Podcast die Idee für die Ausstellung entstanden. (Zu dem Podcast später mehr)

Wie viele Personen seid ihr?

Den Laden bzw die Ausstellung machen wir zu zweit. Nur Robin und Ich (Patrick).

Warum habt ihr nur Donnerstags auf?

Eigentlich gibt es garnkeine „Öffnungszeiten“ der Donnerstag hat sich zufällig entwickelt, weil natürlich alle wissen wollten was wir hier tun, denn wir haben diese Location nur auf Anmietung für Feiern und ähnliches. Wir haben gesagt gut ok wir machen mal ein Donnerstag testweise von 18:00 Uhr – 22:00 Uhr ein Probeevent für Leute die es Interessiert und wenn die gut angenommen werden ziehen wir das weiter durch. In dieser Testphase sind wir noch. Die Kunden möchten ja auch bevor man hier ein Event macht sich angucken was man bekommt, also nicht die Katze im Sack kauft.

Wie viele Konsolen und Spiele habt ihr?

Spiele sind ca. 50.000 davon ca. 10.000 verpackt. Die Spiele und Konsolen kommen halt daher das wir mal ein An- und Verkauf hatten. Wie Viele Konsolen wir haben ist schwer zu sagen, hier stehen ca. 50 lauffähige. Im Lager haben wir eine dreistellige Anzahl und arbeiten weiter da dran hier mehr auszustellen. Es sind z.B. Commodore 64, Atari ST, Amigas und undefinierbare PONG Konsolen.

Wie finanziert ihr euch?

Durch den Eintritt, Anmietung und Geld so wie Sachspenden. Ziel ist es mehr als die Miete wieder raus zubekommen. Das sowas von heute auf Morgen nicht klappt ist klar, wir können halt nicht tausende von Euro in die Werbung stecken. Es muss sich halt rumsprechen wir leben von Mundpropaganda. Wir bekommen außerdem noch sehr viel Unterstützung von Clubs und Leuten die sich mit den Konsolen auskennen, die sowas reparieren können.

Was ist euer Konzept?

Unser Konzept ist es die Leute an die alten Geräte zu lassen und so die „alte“ Zeit etwas näher oder zurück zu bringen. Man kann bei uns „Moderne“ 20 Jahre alte PC Spiele spielen oder Klassische 40 Jahre alte 8-bit Spiele und alles was dazwischen ist, dass ist grade das Spannende.

Infos zum Podcast?

Angefangen hat alles vor ca. 5 Jahren. Wir sind ein etwas anderer Podcast, man kann uns nicht in ein Schema pressen. Es gibt bei uns keine längen und keine inhaltlichen Begrenzungen. Den Podcast kann man eher als Magazin sehen. Wir haben eine Struktur sind aber dennoch sehr locker, man kann uns wahrscheinlich sehr gut nebenbei hören, ob das nun gut oder schlecht ist sein mal dahingestellt. Die einzelnen Teile sind nicht länger als eine Stunde aber der gesamte Podcast kann auch mal gerne 6-8 Stunden dauern. Wenn uns ein Hörer ein Einspieler schickt z.B. von 30min strahlen wir den ungekürzt aus oder auch mal ein Interview das 1 Stunde geht senden wir. Eine kleine Story dazu noch, wir hatten mal gesagt, wenn wir eine bestimmte Anzahl an Hörern und Unterstützern haben machen wir die 100ste Folge 24 Stunden lang. Das war nicht ganz ernst gemeint, weil die Hörerzahlen waren utopisch zu erreichen. Ja die wurden erreicht und dann wollten wir den 24 Stunden Podcast machen, haben auch ein paar Sachen vorproduziert haben Einspieler aus aller Welt bekommen von Hörern und Legenden aus der Szene und noch vieles mehr. Leider haben wir es nicht geschafft die 24 Stunden hinzubekommen denn es wurden 28 Stunden!

Wo hört „Retro“ auf?

Werden wir euch jedes Jahr eine andere Antwort geben, es verschiebt sich halt.


Zu finden ist die Location hier:

Com Illusion GbR
Horner Landstraße 171
22111 Hamburg

Wenn ihr jetzt lust auf mehr habt, was wir hoffen, dann könnt ihr euch hier noch mehr über den Laden und den Podcast informieren.

http://www.com-illusion.de

http://www.retrokompott.de

https://www.facebook.com/retrospieleclub/